Vollwertiger Russischer Zupfkuchen

Für den Teig:

  • 300 g Mehl (ich nehme hier 150 g Dinkel und 150 g Gerste Vollkorn und am liebsten frisch geschrotet)
  • 50 g Kakaopulver, das ungesüßte zum Backen
  • 50 g Kakaobohnen gemahlen oder mit dem Obst pürieren
  • 1 Messerspitze Natron und 1/2 Messerspitze Zitronensäure in Lebensmittelqualität
  • 200g Datteln/reife Bananen/Äpfel
  • 150 g Butter oder Kokosöl, Temperatur nicht sooo wichtig, Butter besser kalt
  • Füllung:
  • 250 g Butter oder Kokosöl, optimal in einem Topf neben der Heizung oder im Sonnenlicht verflüssigen.
  • 500 g (Wenn du trocken süßt) „Käsemasse“: z. B. Quark, Joghurt und 1 zu 1 austauschbar mit veganen Alternativen, möglich ist zum Beispiel Cashewkerne über Nacht einzuweichen und zu pürieren
  • 200 g trockene Süßungsmittel (Kokosblütenzucker, Datteln oder ähnliches) oder Bananen und anderes Süßes Obst, dann aber unbedingt 100 g weniger Käsemasse
  • Ca. 50 g Chia
  • 100 g Gerste, hier braucht es kein Gluten für die Konsistenz, daher mach ich es ohne Dinkel
  • Halber Teelöffel Kurkuma
  • OPTIONAL: Limetten, Zitronen oder Orangenöl (der große Vorteil zu frisch gepressten Saft ist nicht nur die Arbeitsersparnis, sondern auch, dass es so nicht gerinnt, da hätte ich sonst häufiger Schwierigkeiten mit), gemahlene Vanille oder Vanilleschote passen auch herrlich oder etwas Kardamom??

Alle trockenen Zutaten gut mischen und dann die flüssigen (ggf vorher pürieren) dazu geben. Zu einer Kugel formen und abgedeckt in den Kühlschrank.

Für die Füllung flüssiges Fett mit Käsemasse, Süßungsmittel ggf püriert und allen anderen Zutaten mit einem Schneebesen verrühren.

Die Hälfte oder mehr des Schoko Teiges auf einem Backblech verteilen mit Hand oder Nudelholz. Etwa 2 cm Rand hochziehen, die Käsemasse in die Form geben und glatt streichen. Den restlichen Teig in kleine Stücke zupfen und auf der Füllung verteilen. Blech in den nicht vorgeheizten (das Backergebnis wäre hier wenn überhaupt minimal besser, die Energieverschwendung jedoch groß, ich back daher immer gleich mehrere Sachen, wenn ich den Backofen nutze) Backofen schieben und bei 180°C Ober-/Unterhitze, falls du nur eine Sache backst, bei mehreren Blechen muss es Umluft sein.

Ca. 60 Minuten backen. Ich schau lieber früher mal nach und mach eine Probe mit einem Holzstäbchen

Guten Appetit und bismillah

Deine Jana

Werbung: Viele der Zutaten, die ich selbst gern nutze, verkaufen wir auch, schreib mir gern auf 0176/95155896

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top